Fleischpflanzerl mit „Rührei“ und Kräuterdip

Heute gibt es ein international gemixtes Gericht. Ein bisschen aus Deutschland und ein bisschen Griechenland. Der Kräuterdip ist eine Art Tsatsiki und sehr sehr lecker. Fleischpflanzerl sind bayrische Frikadellen.

Zutaten für die Fleischpflanzerl

  • 70 g trockenes Sojagranulat (z. B. von Vantastic Foods)
  • 1 EL Istant-Gemüsebrühe
  • kochendes Wasser
  • 1 EL Gewürz „bayerische Fleischpflanzerl“
  • 8 EL Sojamilch
  • 1 EL Sojamehl
  • 3 EL Semmelbrösel
  • 1 gehackte Zwiebel
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 TL Salz
  • etwas gemahlener Pfeffer
  • Pflanzenöl zum anbraten

Gewürz

 

Zutaten für das Rührei:

  • 1 Zwiebel
  • 200 g Tofu
  • 1 Paprikaschote (gelb oder rot)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kurkuma
  • Kräuter (z. B. Schnittlauch, Petersilie)
  • 2 EL Pflanzenöl zum braten

 

Zutaten für den Kräuterdip

  • 4 EL Sojajoghurt natur
  • 2 EL veganer Kräuterfrischkäse (z. B. Kräuter-Knoblauch von Soyana)
  • 1 TL Dill
  • 1 feingehackte Knoblauchzehe

Zubereitung:

Fleischpflanzerl

Der Ofen wird auf 70° Ober- und Unterhitze erhitzt. Nun werden die Fleischpflanzerl zubereitet. Das Sojagranulat und das Gemüsebrühepulver werden in eine Schüssel gegeben. Das Granulat wird mit kochendem Wasser übergossen und dies lässt man jetzt 5 – 10 Minuten quellen (je nach Packungsanweisung). Danach wird das Sojagranulat in ein Sieb gegeben und ausgedrückt (nicht mit den Händen -> sehr sehr sehr heiß!!!). Am Besten mit einem kleinen Teller. Das ausgedrückte Sojagranulat wird nun in eine Schüssel gegeben und mit den restlichen Zutaten mit den Händen verknetet. Wenn die Masse noch zu dünn-flüssig ist einfach noch ein wenig Sojamehl und Semmelbrösel hinzufügen. Nun werden tischtennisgroße Bällchen geformt und oben leicht angedrückt (so dass sie nicht kugelrund sind). Nun wird in einer Pfanne das Öl erhitzt (3-4 EL) und die Pflanzerl werden gebraten (je Seite etwa 1,5 – 2 Minuten).  Nach dem sie gebraten sind werden sie im Ofen noch etwas gebacken und warm gehalten.

Der Tofu wird mit der Hand in einer Schüssel zerbröselt. Darauf achten, dass es nicht zu kleine Stückchen sind. Das Pflanzenöl wird in einer Pfanne erhitzt und der Tofu wird hinein gegeben.  Nun lässt ihr den Tofu unter gelegentlichem Umrühren anbraten bis er leicht gelb ist. Dies dauert etwa 4 – 5 Minuten. In der Zwischenzeit werden die Zwiebel und die Paprika in mundgerechte Stücke geschnitten. Jetzt wird der Tofu mit dem Kurkuma gewürzt (etwa 1-2 TL), es sollte eine gelbe Farbe entstehen. Nun wird das Gemüse hinzugefügt und wird etwa 2 Minuten mit gebraten. Noch kurz die geschnitten Kräuter obendrauf geben. Das Rührei wird beiseite gestellt.

Kräuterdip

Zum Schluss wird der Kräuterdip zubereitet. Hierzu einfach alle Zutaten für diesen zusammen in einem kleinen Schüsselchen mischen.

Tipp: Wer keinen veganen Kräuterfrischkäse hat, fügt einfach verschiedene gehackte frische und getrocknete Kräuter hinzu sowie ein 1 TL Olivenöl.

 

Wie wird serviert? Das Rührei und die Pflanzerl auf einen Teller geben und auf das Rührei etwas Kräuterdip geben. Den Dip auch seperat auf den Tisch stellen, damit man mit den Pflanzerl hinein dippen kann. 🙂

Guten Appetit!

eure Evi

Schnell, Lecker, Vegan

Fleischpflanzerl mit Rührei und Kräuterdip

Advertisements

Ein Gedanke zu “Fleischpflanzerl mit „Rührei“ und Kräuterdip

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s