Very Berry No-Cheese-Cake

Heute gibt’s wieder was für die Gourmets. Ein echt beeriger „Käsekuchen“. Natürlich ohne Käse. Nebenbei bemerkt ein echter Käsekuchen ist ja eigentlich auch ohne Käse. Mein No-Cheese-Cake ist der echte Burner. Der ist eine reine Geschmacksbombe! Lasst euch überraschen.

For the english version look below. 🙂

Zutaten

Boden:

  • 80 Gramm vegane Margarine (kalt)
  • 50 Gramm Agavendicksaft
  • 3 Esslöffel kaltes Wasser
  • 200 Gramm Dinkel-, Vollkorn- oder Weizenmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 100 Gramm Himbeeren, Kirschen, oder Erdbeeren (TK oder frisch)

Füllung:

  • 150 Gramm Sojajoghurt (über Nacht in eine Schüssel durch ein Tuch abgeseiht)
  • 400 Gramm Seidentofu
  • 500 Gramm Sojajoghurt mit Vanillegeschmack
  • 125 Gramm vegane Margarine
  • 100 Gramm Agavendicksaft
  • 2 Päckchen Puddingpulver Vanille
  • Abrieb einer halben Bio-Zirone
  • 2 TL Vanille-Aroma

Backofen: 180° Ober- und Unterhitze

Erster Schritt:

Alle Zutaten für den Boden (außer die Beeren) mit einem Handrührgerät miteinander verarbeiten. Den Teig nochmals kurz, nicht zu lange, mit den Händen verkneten, dann auf den Boden der Springform geben und verteilen. Den Rand mit nassen Finger am Rand hochziehen. Nun werden die Himbeeren auf dem Teigboden verteilt.

Zweiter Schritt:

Alle Zutaten in angegebener Reihenfolge in ein Rührgefäß geben und mit dem Handrührgerät etwa eine Minute verrühren. Jetzt die Masse auf den Teigboden geben und den Kuchen für 60 Minuten auf der mittleren Schiene in den Backofen geben.

Bevor du den Kuchen anschneidest bitte total auskühlen lassen!

Lasst es euch schmecken,

eure Evi

Dieser No-Cheese-Cake ist super lecker und natürlich super einfach gemacht!

Dieser No-Cheese-Cake ist super lecker und natürlich super einfach gemacht!

For my english friends!

Today, there is something for the gourmets. A real berry „cheesecake“. Of course without cheese. Incidentally, a real cheesecake is even without cheese. My No-Cheese-Cake is flashing you. I bet for it. The taste of this cake will take your breath away… Wait and see – No – Wait and taste!

Ingredients 

Pastry:

  • 80 grams of vegan margarine (cold)
  • 50 grams of agave syrup
  • 3 tablespoons cold water
  • 200 grams spelt flour, wholemeal flour or wheat flour
  • 1 tsp baking powder
  • 1 pinch of salt
  • 100 grams of raspberries, cherries, or strawberries (frozen or fresh)

Filling:

  • 150 grams of soy yogurt (strained through a cloth into a Bowl for at least for 4-8 hours)
  • 400 grams of silken tofu
  • 500 grams of soy yogurt with vanilla flavor
  • 125 grams vegan margarine
  • 100 grams of agave syrup
  • 2 packets of vanilla pudding powder
  • zest of one organic lemon
  • 2 tsp vanilla extract

Oven: 180 ° top and bottom heat or 356 °F

First step:

All the ingredients for the pastry (except the berries) mix with a hand mixer. Knead the dough again with hands, but not too long. Then put on the pastry to the springform pan and spread. The dough is pulled up with wet fingers on the edge of the springform pan. The raspberries are spread on the pastry.

Second step:

All ingredients are placed in a bowl. The cream is pitched with a hand mixer for minute. Use the highest level of the mixer. Now the creme is added to the pastry. The cake is baked for 60 minutes on the middle rack.

Let’s the cake totally cool down, befor you cut the cake.

Enjoy the cake,

best wishes Evi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s